#FaktenFreitag – Tipps zum Sonnenschutz

Gerade jetzt im Frühling wird die Kraft der Sonne oft unterschätzt. Meistens sind die Temperaturen noch etwas niedriger als im Sommer, die Sonne steht noch nicht sehr hoch – und gerade jetzt ist Schutz vor der Sonne wichtig. Denn durch dieses Unterschätzen, setzt man die Haut unnötiger Gefahren aus. Auch jetzt schon kann es zu Sonnenbrand kommen.


Um am besten vor der Sonne und möglichem Sonnenbrand geschützt zu sein, haben wir ein paar Tipps aufgeschrieben:


  1. Kraft der Sonne im Frühling nicht unterschätzen

  2. Hohen Lichtschutzfaktor (LSF 50 oder 50+) verwenden.
    Statt der klassischen Sonnencreme sind parfümfreie Lotionen, Sprays und Sonnengele besser, da sich diese einfacher verteilen lassen.

  3. Schützende UV-Kleidung tragen

  4. Bei starker Sonne im Schatten oder drinnen aufhalten

  5. Kühlende Gele oder Thermalwasser Sprays als Entlastung bei Hitze oder bei Sonnenbrand verwenden
    kleiner Praxistipp: sie kühlen noch besser, wenn man sie im Kühlschrank lagert



zurück



Bild