Menschen begleiten, heilen und Gutes tun

Das ist ein großes Anliegen von Sandra Uelschen, die am 1. Februar 2018 die Pforten ihrer Naturheilpraxis in Burgwedel eröffnet hat. Der Spendenerlös der offiziellen Praxis-Einweihungsfeier am 7. April kam Adservior zugute. Im Gespräch erläutert sie, warum Helfen und Spenden für sie so bedeutend sind.


Heilpraktikerin Sandra Uelschen hat sich für die Arbeit von Adservior eingesetzt, insgesamt 895 Euro eingesammelt und gespendet. Gemeinsam wird nun geschaut, für welches Projekt, Kind oder welche Familie die Summe konkret zum Einsatz kommt – denn das ist ihr wichtig. „Ich habe schon immer einen großen persönlichen Bezug zu ehrenamtlicher und Stiftungsarbeit gehabt, besonders zu Kindern“, erzählt Sandra Uelschen und fügt hinzu: „Daher möchte ich sehr gern jemandem helfen, zu dessen Geschichte ich einen guten Draht habe. Ohne Frage hat es natürlich jeder Mensch verdient, der das Schicksal Epidermolysis Bullosa trägt.“ Gern möchte sie einen ganz persönlichen, großen Wunsch erfüllen oder eine Aktivität sponsern, die einem EB-Betroffenen besondere Lebensfreude gibt.


Über die erste Patientin in ihrer Praxis erfuhr sie, dass es ebenfalls in Burgwedel, sozusagen in der direkten Nachbarschaft, die Initiative Adservior gibt, die sich für Menschen mit Epidermolysis Bullosa und deren Familien einsetzt. Die Entscheidung, hier unkompliziert zu helfen, fiel ihr daher nicht schwer. Bereits seit vielen Jahren engagiert sie sich ehrenamtlich und weiß daher nur zu gut, wie mühsam es ist, Menschen zum Spenden zu bewegen. „Die besondere Nähe zu Stiftungsarbeit entstand vor allem durch meinen Ex-Mann, Matthias Uelschen, der die Per Mertesacker Stiftung ins Leben gerufen hat. Hierbei habe ich viele Jahre und unzählige Stunden damit verbracht, Menschen von der Notwendigkeit und dem Nutzen einer Stiftung zu überzeugen“, berichtet die Heilpraktikerin.


Auch mit dem Beginn ihrer Selbstständigkeit möchte sie nicht darauf verzichten, zu helfen. „Ich gebe gerne etwas dorthin ab, wo Hilfe benötigt wird“, erörtert sie. Die Gäste ihrer Eröffnungsfeier, maßgeblich Unterstützer auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit, Freunde und Bekannte, aber auch künftige Patienten, waren angetan von der Idee und sind dem Spendenaufruf gern gefolgt. „Ein großes Dankeschön an dieser Stelle nochmal an alle Spender!“


In ihrer Praxis bietet sie unter dem Motto „bewusst leben!“ Therapien rund um Darmgesundheit, Labordiagnostik und Bioresonanztherapie an. Durch individuelle Behandlungsmethoden und persönlich abgestimmte, naturheilkundliche Medikamente lassen sich Magen- und Darmerkrankungen, Allergien und Unverträglichkeiten, akute und chronische Beschwerden, hormonelle Erkrankungen oder Belastungen durch Umweltgifte lindern und heilen. Ergänzend zur traditionellen Schulmedizin lassen sich damit erstaunliche Ergebnisse erzielen. „Gemeinsam mit Adservior planen wir, auch im Bereich EB künftig Patienten naturheilkundlich zu unterstützen. Sobald wir hier erste Erfolge erzielt haben, berichten wir darüber“, so Sandra Uelschen. Mit ihrem Therapiespektrum ergänzt sie perfekt das Angebot ihrer Praxis-Kollegin Sandra Werder, die als Kinderosteopathin tätig ist.


Mehr Infos zu den Leistungen der Praxisgemeinschaft gibt es unter http://naturheilpraxis-uelschen.de/ und https://www.kinderosteopathie-burgwedel.de/.



zurück



Bild
Bild