#FaktenFreitag – Bleib-aus-der-Sonne-Tag

Heute, am 3. Juli, ist der „Bleib-aus-der-Sonne-Tag“. Dieser kuriose Feiertag wird veranstaltet, um daran zu erinnern, sich vor schädlichen Sonnenstrahlen zu schützen, indem man sich beispielsweise im Schatten aufhält. Sonnenbrand entsteht hauptsächlich durch UVB-Strahlen der Sonne. Die Schwere des Sonnenbrands wird, wie Verbrennungen, in Grade eingeteilt. Mögliche Spätfolgen von Sonnenbrand sind lichtbedingte Hautalterung und ein erhöhtes Hautkrebsrisiko. Vor Sonnenbrand schützen kann man sich durch Sonnenschutz mit entsprechendem Lichtschutzfaktor, schützender UV-Kleidung oder indem man die direkte Sonne meidet.



Bei Epidermolysis Bullosa ist es wichtig, einen sehr hohen Lichtschutzfaktor, wie LSF 50 oder LSF 50+, zu verwenden. Die meisten Betroffenen sind sich des Risikos jedoch bewusst und halten sich deswegen hauptsächlich drinnen oder im Schatten auf. Sollte ein Betroffener doch einmal Sonnenbrand bekommen, löst sich die Haut blasenförmig ab. Das Sonnenbrand bedingte Hautkrebsrisiko ist bei Epidermolysis Bullosa jedoch stark erhöht.



zurück



Bild