Internationale Tag der Gerechtigkeit.

Dieser Tag bezieht sich auf den 17. Juli ">

#FaktenFreitag – Internationaler Tag der Gerechtigkeit

Heute ist der Internationale Tag der Gerechtigkeit.

Dieser Tag bezieht sich auf den 17. Juli 1998, an dem das Rom-Statut von der UN-Vollversammlung unterzeichnet wurde. Dadurch wurden Funktion, Befugnisse, Zuständigkeiten und mehr für den Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) mit Sitz in Den Haag definiert. Der internationale Strafgerichtshof befasst sich mit folgenden vier Delikten des Völkerstrafrechts: Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbrechen und Verbrechen der Aggression. Angeklagt werden dürfen jedoch nur einzelne Personen und keine Staaten.


Im Juni 2010 legten die UN-Mitgliedsstaaten bei ihrer Versammlung (Review Conference oft he Rome Statute) fest, den 17. Juli als Internationalen Tag der Gerechtigkeit zu feiern. Diesen Tag nutzen vor allem Menschenrechtsaktivisten und -gruppen, unter anderem Amnesty International, um auf Verstöße gegen Menschenrechte aufmerksam zu machen und über Missstände weltweit aufzuklären.



zurück



Bild