#FaktenFreitag – Sommerhitze

Heiße Sommertage sind für Epidermolysis Bullosa Betroffene nur schwer zu ertragen. Die Hitze fördert das Schwitzen unter den Wundverbänden. Offene Wunden jucken und schmerzen mehr und heilen bei hohen Temperaturen langsamer ab. Besonders Menschen, die in schlecht isolierten Häusern oder im Dachgeschoss wohnen, haben noch mehr mit der Hitze zu kämpfen. Dach und Wände heizen sich vermehrt auf, die Luft staut sich durch schlechte Zirkulation. So ein Raumklima ist auch für die meisten gesunden Menschen anstrengend und schwer auszuhalten – für EB-Betroffene jedoch unerträglich!



Abhilfe können hier Klimageräte schaffen. Im letzten Jahr haben wir diesen Wunsch gleich mehreren Betroffenen erfüllt, sodass für sie die warme Zeit besser auszuhalten ist! Zudem greifen im Sommer viele Betroffene und ihre Angehörigen gerne zu kühlenden Gelen.



#FaktenFreitag



zurück



Bild