#FaktenFreitag – 9/11 Gedenkfeier Corona Anpassungen

Corona zieht weiter seine Kreise. Im stark betroffenen New York jährt sich heute 9/11. Vor 19 Jahren sind dort die beiden Türme des World Trade Centers eingestürzt. Durch Corona wird die jährliche Gedenkfeier anders aussehen: Anstelle der Lichtsäulen, die in Form der Zwillingstürme in den Himmel reichen, werden dieses Jahr das One World Trade Center und andere Gebäude der New Yorker Skyline blau beleuchtet und angestrahlt. So soll die Gesundheit der rund 40 Menschen, die normalerweise an dem Projekt arbeiten, nicht gefährdet werden. Zudem wird auf das Vorlesen der Namen der Opfer durch ihre Verwandten verzichtet und stattdessen eine Aufzeichnung abgespielt. Die Familienmitglieder werden trotzdem draußen am Denkmal zusammenkommen, allerdings unter Einhaltung der Abstandsregeln. Die Organisatoren planen für 2021, zum 20. Jahrestag des Unglücks, wieder die traditionelle Gedenkfeier inklusive der Lichtinstallation (Tribute in Light) stattfinden zu lassen.



zurück



Bild