#FaktenFreitag – Einschränkungen im Herbst

Herbstliches Wetter kann EB-Betroffene in vieler Hinsicht einschränken. Heizungsluft führt schnell zum Austrocknen der Haut und der Schleimhäute. Warme Klamotten können schwer sein und somit drücken und reiben und die Verletzungen der Haut erhöhen. Auch Schwitzen kann dazu beitragen. Linderung kann zum Beispiel ein Luftbefeuchter bringen. Trotz allem benötigt die empfindliche Haut noch mehr Versorgung und Aufmerksamkeit als ohnehin schon. Mützen und mehr werden oft auf links getragen, um zusätzliche Reibung durch Nähte zu verhindern. Bei warmen oder sogar heißen Getränken, wie einer gemütlichen Tasse Tee oder Kakao, ist eine Verletzung der Mundhöhle und Schleimhäute möglich und daher Vorsicht geboten. Das gleiche gilt für harte Kekse und ähnliche Speisen. Viele Betroffene müssen so oder so ihr Essen püriert zu sich nehmen…



zurück



Bild