#FaktenFreitag – Kuriose Weihnachtsbräuche

Habt Ihr Heiligabend gut überstanden? Bei vielen Familien in Deutschland geht es heute und morgen mit viel Essen, Geschenken und Besuchen von oder bei Verwandten weiter. Dieses Jahr alles etwas abgeschwächter, hoffen wir, dass Ihr trotzdem eine schöne Zeit habt. Zum heutigen #FaktenFreitag haben wir Euch ein paar kuriose Weihnachtstraditionen und -bräuche aus der ganzen Welt rausgesucht. Was ist bei Euch Weihnachtstradition?


In den USA gibt es einen interessanten (angeblich deutschen) Brauch: Die „Christmas Pickle“, eine gläserne Essiggurke, wird am Weihnachtsbaum versteckt und wer sie zwischen den grünen Zweigen findet, bekommt ein Geschenk und wird im neuen Jahr Glück haben. In Norwegen hingegen versteckt man seinen Besen, damit böse Hexen nicht darauf fliegen können und die besinnliche Ruhe stören. In der venezolanischen Hauptstadt Caracas ist bei den meisten Familien der weihnachtliche Kirchgang eine wichtige Tradition. Den Weg zur Kirche bestreiten sie jedoch nicht auf klassischem Wege zu Fuß oder mit dem Auto, sondern auf Rollschuhen! Um diese Tradition zu bewahren, werden in der Stadt ganze Straßen gesperrt.


Kennt Ihr weitere kuriose Bräuche aus anderen Ländern?



zurück



Bild